Willkommen auf Wildkraeuterfuehrung.de
Willkommen auf Wildkraeuterfuehrung.de  

Seminar „Unsere kleine Naturapotheke“ Aspirin aus der Natur

Wir alle kennen das synthetisch hergestellte „Aspirin“ oder „Ass“, das seit 1899 vom Pharmakonzern Bayer auf den Markt gebracht wurde. Dies war möglich, weil es dem Chemiker Hermann Kolbe 1859 gelungen ist, diesen Wirkstoff preiswert synthetisch herzustellen. Aber die chemisch hergestellte Salicylsäure hatte Nebenwirkungen. Es griff die Magenschleimhäute an und führte auch zu Magenbluten. Felix Hoffmann gelang es die Salicylsäure in Acetylsaliclsäure umzuwandeln und somit die Nebenwirkungen abzuschwächen.

 

Aber bereits die alten Ägypter nutzten die Weidenrinde, die nicht so starke Nebenwirkungen wie unser heutiges ASS oder Aspirin hat. Die Weidenrinde hat pflanzliches Salicin und einen hohen Anteil an Gerbstoffen. Salicin wird im Darm in Salicylsäure umgewandelt und ist wesentlich verträglicher. Doch auch hier sollten wir Obacht geben! Wer eine Unverträglichkeit von Salicylate hat, Schwangere und Stillende Frauen sollten keine Weidenrinde anwenden.

 

Die Pflanzen mit ihrer großen Vielfalt an Inhaltstoffen sind Naturprodukte und deshalb oft viel wertvoller und vor allem verträglicher als ein chemisch hergestelltes Medikament.

In unserem Seminar „Aspirin aus der Natur“ sammeln wir Weidenrinde, beschäftigen uns mit den Inhaltsstoffen und seine Anwendungsmöglichkeiten und werden selbst Weidenrindentinktur herstellen.

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 6 TN

 

 

Geplanter Termin:  02.03.2019  

 

Preis pro Person: 95,00 €*  Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu entrichten!

 

*Preis incl. Wasser ,Tee  sowie des Alkohols zur Herstellung der Tinktur

 

 

 

Seminar „Unsere kleine Naturapotheke“ Frühjahrskräuter

 

Traditionell wurden im Frühjahr wildwachsende Kräuter in allen Kulturen der Erde, als die ersten Vitaminspender nach einem langen Winter verwendet. Der ersten Triebe und Blätter noch zart, fanden so manches Mal ihre Verwendung in Reinigungsriten und Fastenzeiten.

 

So deckt die Natur im Frühling den Tisch mit reichlich frischem Grün das unseren Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgt.

 

Gundermann, Giersch, Brennnessel und Knoblauchrauke, um nur einige zu nennen, zeigen ihre ersten zarten Blätter und finden ihre Verwendung nicht nur in grünen Smoothes sondern auch in heilenden Tees.

 

In unserem Seminar „Frühlingskräuter“ sammeln wir die ersten Kräuter des Jahres, beschäftigen uns mit den Inhaltsstoffen und den Verwendungsmöglichkeiten. Wir stellen Öle und eine Tinktur her, und bereiten uns einen wohlschmeckenden Tee aus den ersten Kräutern. Wir besprechen, wie die Kräuter richtig getrocknet werden um diese später für Tees verwenden zu können u.v.m.

 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 6 TN

 

 

Geplanter Termin:  06.04.2019

 

Der Preis pro Person: 95,00 € * Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu entrichten!

 

*Preis incl. Wasser, Tee sowie Alkohol und/oder Öl zur Herstellung einer Tinktur oder eines Öls

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
wildkraeuterfuehrung.de Elke Petersdorf